Du hast keine Produkte im Warenkorb.

Dornfelder


Dornfelder ist eine noch junge Kreuzung aus den beiden Rebsorten Helfensteiner und Heroldrebe. Die Züchtung erfolgte 1955 in Deutschland und ist benannt nach dem Gründer der Weinbauschule in Weinsberg – Immanuel Dornfeld. Sortenschutz und Zulassung erhielt die Traube in den Jahren 1979/80 durch das deutsche Bundessortenamt. Mit einer Fläche von rund 8.200 Hektar Reben ist Dornfelder nach dem Spätburgunder die am zweithäufigsten angebaute rote Rebsorte in Deutschland. Die größten Anbauflächen befinden sich in Reinhessen und der Pfalz. Außerhalb Deutschlands gibt es nur in der Schweiz noch kleinere Bestände. Wegen seiner intensiven rotvioletten Färbung war Dornfelder ursprünglich nur als Verschnitt Partner für Rotwein Cuvees geplant. Die farbintensiven, dichten Rotweine aus Dornfelder mit ihren konzentrierten Fruchtaromen treffen aber den modernen Weingeschmack auf den Punkt. Und so kam es auch dazu, dass Dornfelder immer häufiger sortenrein angeboten wird. Die Nachfrage stieg darauf hin rasant und ist bis heute nach wie vor ungebrochen, so dass Dornfelder ganz klar als Trendsorte bezeichnet werden kann. Obwohl zahlreiche Prämierungen und Auszeichnungen die Qualität und das große Potential dieser Rebsorte unter Beweis stellen, ist die hohe Ertragskraft des Dornfelder leider Schuld daran, dass sich der Ruf als einfacher Rotwein weiterhin hartnäckig hält.

Charakteristisch für Dornfelder ist die kräftige rot- bis dunkelviolette Färbung weshalb er auch gern als Partner für helle Rotweine in Rotweincuvees gewählt wird. Auffällig ist auch der von Natur aus hohe Gerbstoffanteil und der niedrige Säuregehalt der Trauben. Bei den jungen Rotweinen dominieren klare Fruchtaromen, wie Brombeere, Sauerkirsche, Pflaume und Holunder. Mit zunehmender Reifung treten beim Dornfelder die Fruchtaromen ein wenig in den Hintergrund und werden ergänzt von kräuterig, würzigen Aromen. Durch den hohen Gerbstoffanteil des Traubenmaterials ergibt sich eine komplexe Tanninstruktur und das alles bei weiterhin milder Säure. Zu Weinen aus Dornfelder passen kräftige Fleischgerichte wie Wild oder Schmorbraten aber auch zu gegrilltem oder Hartkäse.

zurück