Du hast keine Produkte im Warenkorb.

Muskateller


Muskateller ist eine der ältesten Kulturreben überhaupt und heute in vielen verschiedenen Variationen zu finden. Der Ursprung dieses Weins liegt wahrscheinlich in Kleinasien und wurde von dort durch die Griechen im gesamten Mittelmeerraum verbreitet. Von den Römern wurde der Muskateller als besonders edler Wein hoch geschätzt. Heute ist die Rebsorte fast auf der ganzen Welt zu finden. Zur Muskatellerfamilie zählen aktuell circa zweihundert verschiedene Varianten. Unter ihnen gilt der gelbe Muskateller, welcher in Frankreich Muscat Blanc, Muscat de Frontignan oder Muscat Blanc de Petits Grains genannt wird, als der edelste Vertreter seiner Gattung. Andere weit verbreitete Varianten sind der rote Muskateller, der Muskat-Ottonel oder der Mucat d´Alexandrie, der vor allem in Spanien, Sizilien und Portugal zu finden ist. Obwohl der Name eine Verwandtschaft vermuten lässt, haben Morio-Muskat und Muscadelle nichts mit Muskateller zu tun.

Aufgrund der vielen verschiedenen Varianten ist auch das Farbspektrum der Muskateller Beeren sehr breit und reicht von blassgrün über rosa und goldgelb bis fast schwarz. Alle Trauben haben als Gemeinsamkeit den typischen, intensiven Muskat Geschmack. Muskateller ist damit einer der wenigen Weine bei dem sich das Aroma der unverarbeiteten Trauben im fertigen Wein widerspiegelt, das heißt, so wie die Traube schmeckt, so schmeckt später auch der Wein. Insgesamt sind Muskateller Weine würzig und hocharomatisch mit dem typischen Aroma nach Muskat Blüte. Sie werden nicht nur trocken, sondern sehr gern auch mit etwas Restsüße ausgebaut. Als ganz besonders edle Spezialität gelten deshalb auch die Süßweine aus Muskateller.

zurück