Du hast keine Produkte im Warenkorb.

Scheurebe


Scheurebe ist eine weiße Rebsorte und gehört zu den wenigen erfolgreichen Neuzüchtungen aus Deutschland. Der Namensgeber Dr. Georg Scheu züchtete die Rebsorte nach eigenen Angaben erstmals im Jahr 1916  als eine Kreuzung aus Silvaner und Riesling. Neuere DNA-Analysen scheinen jedoch die Abstammung der Scheurebe vom Silvaner zu wiederlegen und favorisieren eher die Bukettraube als tatsächlichen Kreuzungspartner. Die wichtigsten Anbauflächen befinden sich auch heute noch hauptsächlich in Deutschland. Außerhalb des Landes hat sich die Scheurebe nur noch in einigen Teilen Österreichs durchgesetzt. Dort ist sie allerdings eher unter dem Namen Sämling 88 bekannt. Wenn die Scheurebe in guten Lagen angebaut wird, entstehen feine, sehr harmonische Weine mit typischen Aromen von Cassis und Grapefruit. In Deutschland sind diese Lagen jedoch meist dem Riesling vorbehalten. Die Masse der Weine präsentiert sich daher eher blumig, bouquetreich und mit relativ viel Restsüße. In der Südsteiermark und am Neusiedlersee hingegen werden aus Sämling 88 edelsüße Weine von herausragender Qualität hergestellt. So erhalten z.B. einige der Sämling Trockenbeerenauslesen aus diesen Gebieten bei internationalen Weinwettbewerben regelmäßig hervorragende Bewertungen.


zurück