Ausgewählte Spitzenweine bis 50€
Alle Weine auf Lager
Garantierte Sicherheit
keine Mindestmengen
Versandkostenfrei ab 75€
10 Jahre WEiNDOTCOM - 10% Jubiläumsrabatt auf Alles!* - Rabattcode: Happy10 - *ausgenommen Sonderpreise

Chardonnay - der Weißwein Trend der 90er

Chardonnay Weine, Spiegel ihrer Herkunft

Chardonnay Weine, Spiegel ihrer Herkunft Die Rebsorte Chardonnay ist weltweit verbreitet und wird für die weltberühmten Chablis Weine und auch für den Champagner verwendet. In den 90er Jahren waren die Chardonnay Weine absolut in Mode und DER Trendwein schlechthin! Allein schon der wohlklingende Name verlockte so manchen, zu einem Gläschen Chardonnay zu greifen. Näher betrachtet besitzt die Rebsorte Chardonnay aber eher weniger prägnante Aromen und gilt als nicht so stark charakteristisch ausgeprägt, wie manch andere Weißweine. Woher kommt dann die Faszination für die Chardonnay Weine? Zum Teil lässt sich dies damit erklären, dass Chardonnay Trauben sich ganz besonders dazu eignen, Lage und Klima sowie den Ausbau im Wein widerzuspiegeln. Kaum ein anderer Weißwein bringt das Terroir so gut zum Ausdruck wie Chardonnay. Vor allem auf kalkhaltigen Böden gereift, lässt ein guter Winzer im Anschluss hervorragende Weine entstehen, welche so edel sind wie der Name klingt. Als einer der wenigen Weißweine, die sich für den Ausbau im Barrique eignen, kann auch durch den gezielten Holzeinsatz der Geschmack nochmals beeinflusst werden. So entstehen elegante, faszinierende und einzigartige Weine, die ihre Herkunft repräsentieren können wie kaum eine zweite Rebsorte. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den besten Chardonnay im ganzen Land? Natürlich wir hier bei WEiNDOTCOM!

 

Charakteristik der Chardonnay Weine

Die Rebsorte Chardonnay wird häufig reinsortig ausgebaut. Die zarten, sortentypischen Aromen reichen von Apfel, Zitrus über Pfirsich bis hin zu Melone und tropischen Früchten. Zumeist kommen eher die lagentypischen Nuancen zum Tragen, die oftmals mineralische Töne erzeugen. Ein guter Chardonnay benötigt eine gewisse Reife. Junge, unreife Weine schmecken meist eher dünn und grasig. Gut gereift werden die Weine vollmundiger und eleganter. Beim Ausbau im Edelstahltank bleiben die eher fruchtigen, frischen Noten erhalten, die Säure und Mineralik sind dabei prägnanter. Wie eingangs schon erwähnt, können die Chardonnay Weine als eine der wenigen weißen Rebsorten vom Ausbau im Barrique profitieren. Hierfür können nur hochwertige Grundweine genutzt werden. Durch die Lagerung im Holzfass werden junge Weine geschmeidiger und erhalten Anklänge von Butter, Vanille, Haselnuss und Eiche.  Ein guter Chardonnay ist komplex, körperreich und hat zumeist einen höheren Alkoholgehalt von rund 13%. Chardonnays lassen sich unter idealen Bedingungen gut lagern und werden am besten gekühlt bei 10° - 12°C Trinktemperatur genossen.

 

Zu welchem Essen passt ein Chardonnay?

Chardonnay Weine sind prinzipiell äußerst flexible Essensbegleiter, die ein Gericht nicht dominieren, sondern ergänzen und geschmacklich hervorheben können. Einzig zu sehr würzigen, oder scharfen, Speisen passen diese eher nicht, da sie dabei an Präsenz verlieren oder sogar gänzlich untergehen würden. Eine schöne Kombination bildet ein leichter Chardonnay zu Fischgerichten und Meeresfrüchten. Auch mild gewürzte Kalbs- und Schweinegerichte harmonieren schön zu einem Glas Chardonnay. Eher kräftigere, im Holzfass ausgebaute Chardonnay Weine mit intensiveren Tönen lassen sich auch mit angebratenem Fleisch oder würzigem Käse kombinieren. Oder probiert einen guten Chardonnay mal zu Sushi, einem feinen Pilzgericht oder etwas asiatischen inspirierten Rezepten.

Lasst mit uns die 90er Jahre mit einer leckeren Flasche Chardonnay wieder aufleben! Für euch haben wir ein sorgsam ausgewähltes Sortiment zusammengestellt, welches euch restlos von dieser tollen Rebsorte überzeugen wird. Und wer noch neugierig ist, woher diese Rebe ursprünglich stammt oder wo sie bevorzugt angebaut wird, der kann seinen Informationsdurst in unserem Weinlexikon stillen.