Ausgewählte Spitzenweine bis 50€
Alle Weine auf Lager
Garantierte Sicherheit
keine Mindestmengen
Versandkostenfrei ab 79€

Apulien Rotweine kaufen bei WEiNDOTCOM Weinversand

Rotwein aus Apulien und seine Geschichte

Die Region Apulien, italienisch Puglia genannt, liegt an der Küste des adriatischen Meeres, tief im Süden Italiens. Rotwein aus Apulien hat dort eine lange Tradition. Hier findet man keine Berge, wie in den anderen südlichen Regionen, sondern Flachland, Hochebenen und ein für diese Gegend typisch trockenes, heißes Klima. In Apulien finden sich die meisten Rebsorten im italienischen Süden. Rund 80% davon entfallen dabei auf Rotweinsorten. Das bekannteste, und oftmals als qualitative Hochburg Apuliens bezeichnete, Gebiet ist die Halbinsel Salento. Hier sorgt die von den beiden angrenzenden Meeren kommende Brise für gemäßigtere nächtliche Temperaturen, wodurch die Weine zusätzlich an Qualität gewinnen. Schon 3.000 vor Christus wurden in Apulien Weinreben gepflanzt. Später nannten die Osker die Gegend Apuli und die Römer sorgten für einen Vermarktungspush durch ihre Handelsstraße nach Brindisi. Hier wurde, auch mit der Ware Wein, rege mit den Griechen gehandelt. So kam es zur Weinregion Apulien. Nur dass die Gegend zu diesem Zeitpunkt nicht mehr Apuli, sondern Calabria hieß. Das hatte aber nichts mit dem uns heute bekannten Kalabrien zu tun. Zurück erhielt Apulien seinen Namen erst wieder, als ein Normanne sich des Reiches bemächtigte und als Graf von Apulien bezeichnet wurde. Das war viel Geschichte im Schnelldurchlauf und ihr könnt beim nächsten Glas apulischen Rotweins aber mal so richtig mit eurem Wissen glänzen! Gemeinsam mit Sizilien steht Apulien an der Spitze der italienischen Weinproduktion. Lange hieß es hier Masse statt Klasse – war die Bewirtschaftung dank fehlender Berge deutlich einfacher und Sonne eine treibende Kraft, der ohne Bergwinde eine nächtliche Abkühlung nicht entgegen wirken konnte. Doch es gab eine klare Kehrtwende zum Beginn dieses Jahrtausends und so arbeiten die Winzer in Puglia hart daran, die Qualität ihrer Weine durch handwerkliches Geschick stetig zu steigern. Dank der Einführung der geschützten Herkunftsbezeichnungen DOCG, DOC und IGT wurde auch die Überflutung des Weinmarktes mit mittelklassigen apulischen Rotweinen eingedämmt und eine echte Qualitätsoffensive gestartet, für die wir hier bei WEiNDOTCOM mehr als dankbar sind. Denn so hat es uns einige herausragende Salento Rotweine in unser Sortiment geschwemmt, die bis heute ihren festen Platz haben.


Rebsorten und Rotweine aus Apulien

Die Weinbauregion Apulien kann derzeit vier DOCG, 28 DOC und sechs IGT Weine vorweisen. Die Nummer eins der Rebsorten in Apulien ist der tiefrote Schmeichler Primitivo, ein typischer Rotwein aus Apulien, den man aus dem Supermarkt und von der Pizzeria um die Ecke kennt. Oder? Ja und nein. Denn vor allem wenn er von der Halbinsel Salento stammt bringt er unfassbar viel Geschmack und Qualität ins Glas. Zu den qualitativ besten Primitivo Weinen gehört ohne Zweifel der Primitivo di Manduria, welcher eine Vielzahl von Vorgaben erfüllen muss, um als solcher verkauft werden zu dürfen. Übrigens war auch der erste DOCG Wein Apuliens – Überraschung – ein Primitivo di Manduria. Eine ebenso dunkle wie geheimnisvolle Rebsorte, welche in Apulien am zweithäufigsten angebaut wird, ist Negroamaro. Ob sein Name nun aus den Begriffen schwarz und bitter oder schwarz und schwarz abstammt, ist noch nicht abschließend geklärt. Ganz klar ist aber das immense Potential, welches diesen Weinen innewohnt. Sein intensiver Geschmack und das breite Aromenspektrum, gekrönt von dezent bitteren Anklängen machen ihn unglaublich spannend. Fast schon vergessen, autochthon und feiert nun in Apulien eine kleine Renaissance: die Rebsorte Susumaniello. Ihre deutliche Säure wird durch die Reife in der brennenden Sonne Apuliens abgemildert, sodass die intensiv fruchtigen Aromen perfekt herausgearbeitet werden können. Bisher eher in Cuvées mit Primitivo und Negroamaro genutzt, tritt sie nun immer häufiger aus dem Schatten der beiden Apulien-Stars heraus und legt einen einprägsamen Soloauftritt hin.


Italienische Rotweine aus Apulien bei WEiNDOTCOM

Nachdem wir uns in eine regelrechte Lobeshymne auf die Rotweine aus Apulien geschrieben haben, kommen wir natürlich unserem eigentlichen Auftrag nach. Euch die köstlichsten Vertreter aus allen Bereichen zu präsentieren. Und hier gibt es im Moment nur ein Weingut, welches wir voller Inbrunst empfehlen können: Masseria Li Veli! Das ist einfach Weinliebe auf den ersten Schluck, die uns bis heute gefesselt hält. Nicht vorenthalten können und wollen wir euch daher den Masseria Li Veli Primitivo di Manduria. Ja, richtig gelesen, ein Primitivo di Manduria. Haltet euch bereit für eine Aromenflut! Denn dieser Wein bringt die sengende Hitze Apuliens einfach perfekt ins Glas. Nicht ganz so wuchtig, aber ein fast ebenso mitreißender Vertreter der Rebsorte Primitivo ist der Masseria Li Veli Orion, eine würzige Fruchtbombe mit ordentlich Power. In Sachen Negroamaro gibt es für unsere Familien nur noch den einen, den Masseria Li Veli Passamante. Wehe uns, wir kommen ohne ihn zum italienischen Abend. Er ist fruchtig, intensiv, unkompliziert und einfach lecker. Last but not least darf der Masseria Li Veli Susumaniello nicht fehlen, weder hier noch in unserem privaten Weinkeller. Ein Salento Rotwein, wie aus dem Bilderbuch: Samtig, üppig, harmonisch, gepaart mit einer erfrischenden Säure und unglaublich viel Frucht – Eleganz pur. Nein, hier wird nicht übertrieben – das Team von WEiNDOTCOM ist tatsächlich so vernarrt in die Rotweine aus Apulien. Viel Vergnügen beim Genießen!