Du hast keine Produkte im Warenkorb.

Negroamaro


Hintergrund zur Rebsorte Negroamaro

Negroamaro ist eine, vor allem in Apulien angebaute, rote Rebsorte, die im sogenannten Stiefelabsatz immer mehr an Bedeutung gewinnt. Sie ist die in der süditalienischen Region am zweithäufigsten angebaute Rebsorte nach Primitivo und größtenteils in den Provinzen Brindisi, Lecce, Bari und Taranto zu finden. Die genaue Bedeutung des Namens Negroamaro ist umstritten. Es wird eine Zusammensetzung verschiedener Wörter vermutet. Negro stammt vermutlich vom lateinischen „Negra“ oder italienischen „Nero“ ab, was beides schwarz bedeutet. Amaro könnte vom italienischen „Amaro“, bitter, abstammen, was auf die möglichen, leicht bitteren Aromen nach dunkler Schokolade hindeuten könnte, oder aber auch vom griechischen „mavro“, was ebenfalls schwarz bedeutet. Ebenso im Dunkeln wie die Namensgebung liegt die Herkunft der Negroamaro. Die bislang vermutete Herkunft, Griechenland, scheint nach neuesten Erkenntnissen eher unwahrscheinlich, denn trotz intensiver Forschung und DNA-Tests kann keinerlei verwandtschaftliches Verhältnis zu einer griechischen Rebsorte nachgewiesen werden. Auch eine vermutete Beziehung zum Sangiovese hat sich nicht bestätigt und eine Elternrebsorte konnte ebenso wenig ermittelt werden. Alles so dunkel wie die Rebsorte selbst. In Apulien ist sie seit dem 19ten Jahrhundert namentlich bekannt, dort aber wohl schon viel länger kultiviert. Im Laufe der Jahrhunderte hat sie sich an die dortigen, extremen klimatischen Bedingungen optimal angepasst. Als mittel- bis spätreifende Rebsorte profitiert sie von den heißen Temperaturen und der rekordverdächtigen Anzahl an Sonnenstunden. Zugleich bleibt aber durch die stetige, vor allem nächtliche, kühlende Meeresbrise die Säurestruktur erhalten. Dem Negroamaro ist in Apulien mit dem Salice Salentino sogar ein eigenes DOC Gebiet zugesprochen worden, was viel für die Qualität dieser Rebsorte spricht.


Charakteristik der Negroamaro Weine

Negroamaro Weine sind sehr dicht und fließen mit tiefdunkler, fast schon schwarzer Farbe ins Glas. Negroamaro war daher auch lange Zeit als Cuvée-Partner sehr beliebt, um z.B. den blasseren Rotweinen aus Norditalien mehr Farbe zu verleihen. Seitdem die Technik des Färbens aber als eher verpönt gilt, wird Negroamaro glücklicherweise häufiger reinsortig ausgebaut und gewinnt dadurch immer mehr an Bekannt- und Beliebtheit. Denn diese Trauben ergeben nicht nur eine kräftige Farbe, sondern auch einen intensiven Geschmack und ein breites Aromenspektrum. Die vorherrschenden Aromen sind Trockenpflaumen, Schwarzkirschen, Brombeeren, Waldbeeren, Kräuter und Gewürze. Da die Trauben schon von Natur aus einen hohen Gerbstoffgehalt mitbringen, sind im Holzfass ausgebaute Negroamaro Weine besonders dicht und tanninreich, bleiben dabei aber angenehm weich. Die üppigen Fruchtaromen werden dann, wie eingangs schon erwähnt, von leicht bitteren Aromen wie dunkler Schokolade abgerundet. Aufgrund der ausgeprägten, fruchtigen Nuancen eignet sich die Negroamaro auch ideal für die Herstellung von Roséweinen. Der hohe Tanningehalt sorgt zudem für eine exzellente Lagerfähigkeit der Negroamaro Weine.


Weinempfehlung zur Rebsorte Negroamaro

Auch wenn diese Weine viele Jahre gelagert werden können, so glauben wir von WEiNDOTCOM kaum daran, dass man den edlen Tropfen, die wir zum Thema Negroamaro herausgesucht haben, so lange widerstehen kann. Wir haben uns wieder daran gemacht, Weine aufzutun, welche die beschriebene Rebsorte besonders gut repräsentieren. Und was sollen wir sagen, die Masseria Li Veli hat es uns da dieses Mal wirklich einfach gemacht. Sowohl der Masseria Li Veli Passamante als auch der Masseria Li Veli Pezzo Morgana haben uns auf den ersten Schluck überzeugt. Der Passamante ist mittlerweile sogar zu einem der Rotwein Favoriten innerhalb unserer Familie avanciert. Ohne den brauchen wir zum geselligen Abend bei Pizza & Pasta gar nicht mehr erscheinen. Frisch, fruchtig und intensiv im Geschmack, einfach unschlagbar in diesem Preissegment. Wird allerdings der Pezzo Morgana aus der Geschenktüte gezogen, sorgt er für ein wirklich glückliches Glitzern in den Augen, denn dieser Wein ist unglaublich vielschichtig, komplex und der absolute Genusswein zum einfach glücklich sein. Allein schon der Duft nach Pflaumenmarmelade und gekochte Kirschen sorgt für Wohlbefinden und man weiß genau, dieser Riserva Rotwein ist etwas ganz Besonderes.

zurück